Coverbild
von

Die Mythen des alten Japan

Gebundene Ausgabe, Anaconda Verlag, Erschienen: März 2011, 320 Seiten, ISBN: 3866475896, EAN: 9783866475892

Erschienen: März 2011
Seiten: 320
Sprache: ger
Preis: 7,95 €
Maße: 193x131x32
Einband: Gebundene Ausgabe
ISBN: 3866475896
EAN:9783866475892
Einführung11
Was verstehen wir unter Mythos?11
Die japanischen Mythen13
Die Quellen und ihr historischer und politischer
Hintergrund13
Die religiöse Situation21
Das mythische Material und der Prozeß seiner
Verarbeitung26
Die japanischen Mythen als Gegenstand
der Forschung30
Vormoderne Forschung: Motoori Norinaga (1730-1801)
und die »Nationale Schule«30
Moderne Forschung: von Tsuda Sökichi (1873-1961)
bis zur Gegenwart33
Daseigene Vorhaben38
Theogonie, Kosmogonie, Kosmologie40
Der Anfang40
Die drei Schöpfergottheiten des Kojiki42
Der Beginn der Welt im Nihongi47
Zahlenkategorien und kosmogonische Bilder48
Die Ureltern49
Himmelspfeiler und Acht-Klafter-Halle53
Das Umwandeln des Himmelspfeilers und das
Blutegelkind59
Zeugung und Geburt der Welt62
Die Geburt des Feuergottes und der Tod
der Urmutter Izanami65
Der Feuergott67
Die Urmutter stirbt70
Der Totenweltbesuch des Urvaters72
Tod und Totenwelt77
Die magische Flucht81
Die Reinigung83
Die Drei Erlauchten Kinder85
Die mythische Weltordnung87
Zwei mythische Modelle87
Die Herrschaftsgebiete der Drei Erlauchten Kinder89
Die Bestallung der Drei Erlauchten Kinder92
Der Tod der Nahrungsgöttin und die Trennung
von Sonne und Mond93
Das Weinen des Susa no Wo95
Susa no Wo steigt zum Himmel hinauf95
Die feierliche Beschwörung98
Die Kinder und ihre Verteilung99
Izanagi tritt ab100
Der Tod des Lichts101
Die üblen Bubenstreiche des Susa no Wo103
Das umgekehrte Schinden104
Das himmlische gescheckte Pferd109
Die Heilige Webehalle110
Die Weberin des Lichts111
Amaterasu verbirgt sich114
Das Herauslocken der Sonnengöttin115
Das Lachen der Götter117
Das Gott-Besessensein der Arne no Uzume120
Kultgegenstände, Kultprivilegien und ihr
mythischer Präzedenzfall121
Der Himmels-oder Weltbaum123
Die Himmelsgeographie125
Das harahe in seiner doppelten Bedeutung127
Wiedergutmachung und Strafe129
Ausreißen von Haaren und Nägeln - Strafe oder
Exorzismus?131
Der weinende Gott133
Der Speichel140
Das Ritualgebet der Großen Reinigung143
Der Gott Susa no Wo und seine Bestimmung146
Die bedrohte Welt und ihre Rettung148
Die himmlischen und irdischen Gottheiten151
Der Kampf mit dem achtgabeligen Ungeheuer153
Das kusanagi-Schwert und der Doppelaspekt
der Schlange156
Die Heirat mit Kushinada-hime und die Zeugung
eines Sohnes158
Die Herrschaft über das Mittelland
der Schilfgefilde160
Der weiße Hase von Inaba164
Dreimal dem Tod entronnen167
Dreimal auf die Probe gestellt168
Der Auftrag zur Herrschaft über das Mittelland
der Schilfgefilde170
Gattinnen, Nachkommen171
Das unvollendete Land - Sukunabikona und
der Gott von Miwa172
Susa no Wo, sein Sohn Itakeru und die grünen Berge176
Sukunabikona177
Das Land Immerwährenden Lebens178
Heil und Segen179
Ohonamuji, Ohokuni-nushi, Utsushikunitama,
Ohomono-nushi181
Der politische Mythos15
Die Unterwerfung des Mittellandes der
Schilfgefilde185
Eine Götterversammlung wird einberufen193
Die Bestattung des Arne no Waka-hiko194
Die Söhne des Ohokuni-nushi195
Die Forderungen des Ohokuni-nushi196
Ohokuni-nushi verbirgt sich200
Der Speer des Ohokuni-nushi200
Der Abstieg des Himmelsenkels -
zwei divergierende Modelle201
Der Himmelsenkel205
Der Herrschaftsauftrag - Kojiki-Version206
Der Spiegel als Kultobjekt207
Der Herrschaftsauftrag der Sonnengöttin und
die Drei Kleinodien209
Die Investitur durch den Himmelsgott213
Die Begleiter des Himmelsenkels215
Der Abstieg des Himmelsenkels217
Die wartenden Krieger218
Der Große Berggott und seine Töchter221
Kamu-Atatsu-hime225
Ohoyamatsumi, die Große Berggottheit226
Die Schwestern Konohana no Sakuya-bime
und Ihanaga-hime227
Die webenden Schwestern228
Die Feuerprobe231
Der Himmelsenkel Ninigi stirbt231
Das Kosten des Neuen232
Bergglückprinz und Meerglückprinz233
Ho no Akari und die Wohari no Muraji241
Bergglückprinz und Meerglückprinz242
Der Meeresgott und seine Tochter244
Der verfluchte Angelhaken und die Unterwerfung
des älteren Bruders245
Die Hayato246
Die Trennung von Meer und Land247
Die Nachkommen248
Vom Mythos zur Pseudogeschichte
Die Eroberung Yamatos und die Reichsgründung249
Bemerkungen zum Text258
Der Feldzug gen Osten260
Die ersten Kämpfe261
Die Eroberung Yamatos262
Magie und Opferdienst264
Die Reichsgründung269
Die Legitimation der kaiserlichen Herrschaft271
Nachwirkungen des Mythos275
Mythos und Ritus275
Die Opferfeste276
Gottheiten und Kultstätten279
Die Kulthandlungen281
Mythos und Religion282
Das Wort >shintö< im vormodernen Verständnis283
Synkretismus und politischer Mythos284
Staatsshintö und Staatsmythos288
Nach dem Krieg - lebt der Mythos weiter?290
Anhang292
Literaturverzeichnis292
Verzeichnis der Bildquellen300
Glossar der japanischen und chinesischen Termini302
Namen-und Sachregister305