Schnelle Lieferung
versandkostenfrei
0800 10 000 10
     Artikel werden geladen
    Personalwirtschaftslehre 2
    Personalerhaltung und Leistungsstimulation, Personalfreistellung und Personalinformationswirtschaft

    Autoren:

    Verlag:
    UTB   Weitere Titel dieses Verlages anzeigen

    Auflage: 7., überarb. A.
    Erschienen: November 2005
    Sprache: Deutsch
    Preis: 24.90 €
    Illustration: Zahlr. Abb. u. Tab., Faltbl.
    Maße: 216x149x34
    Einband: Taschenbuch
    Reihe: Uni-Taschenbücher M
    ISBN: 3825206505
    EAN: 9783825206505

    Inhaltsverzeichnis

    © ABC Advanced Book Catalog


    Inhaltsverzeichnis



    Abbildungsverzeichnis.XIV
    Abkürzungsverzeichnis.XVIII
    VI. Teil
    Personalerhaltung und Leistungsstimulation
    1Überblick.3
    2Grundlagen menschlichen Verhaltens.8
    2.1Teilnahme- und Leistungsmotivation.8
    2.1.1Determinanten des Verhaltens.8
    2.1.2Anreiz-Beitragstheorie.11
    2.1.3Motiv, Motivation und Volition.13
    2.1.4Ausgewählte Theorien der Arbeitsmotivation.21
    2.1.4.1Die Hierarchie der Bedürfnisse nach Maslow.21
    2.1.4.2Die ERG-Theorie von Alderfer.23
    2.1.4.3Herzbergs Zwei-Faktoren-Theorie.25
    2.1.4.4Die Gleichheitstheorie von Adams.29
    2.1.4.5Die VIE-Theorie von Vroom.33
    2.1.4.6Die Theorie der gelernten Bedürfnisse von McClelland.34
    2.1.4.7Das Erweiterte Motivationsmodell von Heckhausen.37
    2.2Betriebsklima.40
    2.3Arbeitszufriedenheit.42
    2.3.1Begriff.42
    2.3.2Zufriedenheit und Leistung.48
    2.3.3Zufriedenheit und Fluktuation.51
    2.3.4Zufriedenheit und Fehlzeiten.51
    2.4Konflikte.53
    2.4.1Begriff und Wesen der Konflikte.53
    2.4.2Konfliktursachen.56
    2.4.3Konfliktablauf und Konfliktwirkung.58
    2.4.4Konflikthandhabung.61
    3Das Anreizsystem.66
    3.1Überblick.66
    3.2Lohn und Gehalt im Tarifvertrag.77
    3.3Monetäre Anreize.90
    3.3.1Grundbegriffe und Überblick.90
    3.3.2Arbeitsbewertung.99
    3.3.2.1Überblick.99
    3.3.2.2Summarische Methoden.100
    3.3.2.2.1Rangfolgemethode (job ranking system).100
    3.3.2.2.2Entgeltgruppenmethode (classification system, job grade system).101
    3.3.2.3Analytische Methoden.103
    3.3.2.3.1Rangreihenmethode (factor ranking method).103
    3.3.2.3.2Stufenwertzahlmethode (point rating method).110
    3.3.2.4Voraussetzungen und Erfordernisse nach dem BetrVG für die Ein- und Durchführung der Arbeitsbewertung.115
    3.3.3Lohnformen.115
    3.3.3.1Überblick.115
    3.3.3.2Zeitlohn.116
    3.3.3.3Zeitlohn mit Leistungsentgelt (Leistungsbewertung).118
    3.3.3.3.1Zweck des Leistungsentgelts.118
    3.3.3.3.2Summarische und analytische Leistungsbewertung.119
    3.3.3.3.3Anwendungsmöglichkeiten, Vor- und Nachteile der Zeitlohnformen.125
    3.3.3.4Leistungslohnformen.126
    3.3.3.4.1.Akkordlohn.126
    3.3.3.4.2Prämienlohn.132
    3.3.3.4.3Leistungslohnsysteme im Rahmen veränderter Strategien von Unternehmen.140
    3.3.3.4.4Entwicklungstendenzen.144
    3.3.3.5Führungskräfteentlohnung.149
    3.3.3.5.1Überblick.149
    3.3.3.5.2Grundbezüge.153
    3.3.3.5.3Variable Bezüge.154
    3.3.3.5.31Tantiemen und Bonuszahlungen.154
    3.3.3.5.32Gewinn- und Erfolgsbeteiligung.155
    3.3.3.5.33"Shareholder Value"-Konzept und Aktienoptions-Pläne.157
    3.3.3.5.34Zur Ausgestaltung von Stock Option Plans.165
    3.3.3.5.35Variable Bezüge im Rahmen des strategischen Anreizsystems.169
    3.3.3.6Zusatzleistungen.173
    3.3.4Erfolgs- und Kapitalbeteiligung.174
    3.3.4.1Einordnung in die Vermögensbildung.174
    3.3.4.2Ziele.177
    3.3.4.3Bemessungsgrundlagen der Erfolgsbeteiligung.183
    3.3.4.3.1Überblick.183
    3.3.4.3.2Leistungsbeteiligung.183
    3.3.4.3.3Ertragsbeteiligung.184
    3.3.4.3.4Gewinnbeteiligung.186
    3.3.4.3.5Verwendung der Erfolgsanteile.188
    3.3.4.4Formen der Kapitalbeteiligung.190
    3.3.4.4.1Direkte Kapitalbeteiligung.190
    3.3.4.4.2Indirekte Kapitalbeteiligung.194
    3.3.4.5Verbreitung (finanzieller Mitarbeiterbeteiligung).197
    3.3.4.6Einwände gegen die Erfolgs- und Kapitalbeteiligung.203
    3.3.5Betriebliche Sozialleistungen.206
    3.3.5.1Definition und Abgrenzung zu verwandten Begriffen.206
    3.3.5.2Erklärungsansätze.209
    3.3.5.3Abgrenzung zur Erfolgsbeteiligung sowie Gliederungsmöglichkeiten.212
    3.3.5.4Ziele.214
    3.3.5.5Betriebliche Altersversorgung.219
    3.3.5.6Geld- und "Fürsorge"-Leistungen.231
    3.3.5.7Einflussmöglichkeiten der Arbeitnehmer auf das Angebot betrieblicher Zusatzleistungen.234
    3.3.6Vorschlagswesen.237
    3.3.6.1Begriff, Aufgaben und Ziele.237
    3.3.6.2Das Vorschlagswesen im Anreizsystem.239
    3.3.6.3Organisation.243
    3.3.6.4Mögliche Hemmnisse und Widerstände.245
    3.3.6.5"Kontinuierliche Verbesserung" ("Kaizen") als Ergänzung des betrieblichen Vorschlagswesens.246
    3.4Nichtmonetäre Anreize.250
    3.4.1Gruppenmitgliedschaft.250
    3.4.1.1Grundlagen.250
    3.4.1.2Gruppenleistung.254
    3.4.2Soziale Kommunikation.256
    3.4.2.1Überblick.256
    3.4.2.2Wirkung auf Bedürfnisbefriedigung, Zufriedenheit und Leistung.258
    3.4.3Personalführung.261
    3.4.3.1Begriff.261
    3.4.3.2Führung auf der Grundlage von Autorität und Macht.263
    3.4.3.3Die Funktionen des Führers.265
    3.4.3.4Das den Führungsansätzen zu Grunde liegende Persönlichkeitsbild.266
    3.4.3.5Idealtypische Führungsstile.269
    3.4.3.6Auswirkungen von Führungsstilen.272
    3.4.3.7Probleme der Einführung eines neuen Führungsstils.274
    3.4.3.8Führungstheoretische Ansätze.275
    3.4.3.8.1Überblick.275
    3.4.3.8.2Der Eigenschafts-Ansatz.275
    3.4.3.8.3Die Verhaltensansätze der Führung.279
    3.4.3.9Situationsansätze der Führung.287
    3.4.3.10Praxisorientierte Führungssysteme.292
    3.4.3.10.1Überblick.292
    3.4.3.10.2Das Harzburger Modell.292
    3.4.3.10.3Management by Objectives (MbO).296
    3.4.3.10.4Unternehmerische Mitarbeiterführung: Das Konzept von Wunderer.298
    3.4.3.11Interkulturelle Personalführung.302
    3.4.3.11.1Kultur als zentrale Determinante der Personalführung in multinationalen Unternehmen.302
    3.4.3.11.2Überwindung von Kommunikationsbarrieren.304
    3.4.3.11.3Führungsstile und Entscheidungsfindung in unterschiedlichen Kulturbereichen.306
    3.4.3.11.4Motivationstheorien als Spiegelbild der Kultur.308
    3.4.3.11.5Die Entwicklung interkultureller Sozial- und Führungskompetenz in multinationalen Unternehmen.309
    3.4.4Arbeitszeit- und Pausenregelungen.310
    3.4.4.1Überblick.310
    3.4.4.2Alternativen der Arbeitszeitregelung.316
    3.4.4.2.1Verkürzung der tariflich vereinbarten Arbeitszeit.316
    3.4.4.2.2Arbeitszeitflexibilisierung.318
    3.4.4.3Anreizwirkungen.331
    3.4.4.4Schicht- und Nachtarbeit.333
    3.4.4.5Pausenregelungen.339
    Literaturhinweise zu Teil VI.342
    VII. Teil
    Personalfreistellung
    1Überblick.349
    2Begriff und Funktion.350
    3Betrachtungsperspektiven.354
    4Ursachen der Personalfreistellung.356
    5Folgen der Personalfreistellung.365
    6Rahmenbedingungen der Personalfreistellung.369
    7Arten der Personalfreistellung.373
    7.1Überblick.373
    7.2Personalfreistellung ohne Bestandsveränderung.375
    7.2.1Kurzarbeit.375
    7.2.2Teilzeitarbeit/Altersteilzeitarbeit.376
    7.2.3Abbau von Überstunden.378
    7.2.4Horizontale und vertikale innerbetriebliche Versetzung.379
    7.3Personalfreistellung mit Bestandsveränderung.380
    7.3.1Ausnutzung der Fluktuation bei Verzicht auf Neueinstellungen.380
    7.3.2Kündigung.381
    7.3.3Förderung des freiwilligen Ausscheidens durch Aufhebungsverträge.385
    8Ablauf der Personalfreistellung.391
    Literaturhinweise zu Teil VII.394
    VIII. Teil
    Personalinformationswirtschaft
    1Grundbegriffe und Überblick.397
    2Das personalbezogene Rechnungswesen.413
    2.1Grundbegriffe.413
    2.2Die Erfassung des Personalaufwands in der Gewinn- und Verlustrechnung und in der Finanzbuchhaltung.416
    2.3Personalkostenrechnung.419
    2.3.1Aufgaben.419
    2.3.2Kostenarten- und Kostenstellenrechnung.419
    2.4Personalkostenplanung.422
    2.5Die Durchführung der Personalkostenplanung.424
    2.6Methoden der Gemeinkostensenkung.427
    2.7Personalstatistik.431
    2.8Personalvermögensrechnung.449
    2.9Die Balanced Scorecard.452
    2.9.1Allgemeine Grundlagen des Balanced Scorecard Konzeptes.452
    2.9.2Die Balanced Scorecard im Personalbreich.454
    2.9.2.1Kennzahlenrahmen für die Lern- und Entwicklungsperspektive.454
    2.9.2.2Strategische Bedeutung immaterieller Werte.456
    3Personalverwaltung.461
    4Computergestützte Personalinformationsverarbeitung.465
    4.1Überblick.465
    4.2Datenbanksysteme.466
    4.3Elektronische Archivierungssysteme.467
    4.4Personalinformationssysteme.469
    4.5Wissensbasierte Systeme (Expertensysteme).472
    4.6Workflow-Management-Systeme.474
    4.7mySAP®ERP HCM - Ein integratives Konzept für den IT-Einsatz in der Personalwirtschaft.477
    5Personalforschung.484
    6Das Personalberichtswesen.487
    6.1Aufgaben und Überblick.487
    6.2Information der Belegschaft.488
    6.3Personalwirtschaftliche Informationen für externe Stellen.491
    Literaturhinweise zu Teil VIII.493
    Literaturverzeichnis zum VI. Teil.495
    Literaturverzeichnis zum VII. Teil.507
    Literaturverzeichnis zum VIII. Teil.509
    Gesetze.512
    Sachwortverzeichnis.514




    Register

    © ABC Advanced Book Catalog




    SACHWORTVERZEICHNIS


    A
    Agency-Theorie 157
    Akkordlohn 126ff.
    Akkordrichtsatz 127
    Aktienoptions-Plan 157ff., 162
    Altersaufbau, betrieblicher 434
    Altersteilzeit 328
    Altersteilzeitarbeit 376ff.
    Altersversorgung, betriebliche 173, 219ff.
    Ampelkonto 322f.
    Änderungskündigung 379, 381
    Anforderungen 99
    Anreiz 11ff., 18, 48, 66ff.
    Anreiz, langfristiger 152
    Anreiz, monetärer 90ff.
    Anreiz-Beitragstheorie 11ff.
    Anreizpolitik 209
    Anreizsystem 66ff., 239
    Anreizsystem, langfristiges 169
    Anreizwert 15, 18, 74ff.
    Anspruchsniveau 20, 61
    Appetenzverhalten 19
    Arbeitnehmererfindung 237
    Arbeitsbewertung 95, 99ff.
    Arbeitsentgelt 90
    Arbeitsgruppe 251, 253
    Arbeitskosten 413ff.
    Arbeitsmotivation 8ff.
    Arbeitspause, lohnende 340
    Arbeitsunzufriedenheit 12
    Arbeitszeit 310
    Arbeitszeit, flexible 316ff.
    Arbeitszeit, gleitende 318ff.
    Arbeitszeitgesetz 314
    Arbeitszeitplan 336
    Arbeitszeitregelung 316ff.
    Arbeitszeitstatistik 439
    Arbeitszufriedenheit 42ff.
    Arbeitzeiten, versetzte 320
    Aufhebungsvertrag 385f.
    Autorität 263ff.


    B
    Balanced Scorecard 76, 452ff.
    Balanced Scorecard-Strategy Map 458
    Belegschaft, Information der 488ff.
    Belegschaftsaktien 190f.
    Belegschaftsfonds 196f.
    Benchmarking 448
    Bereitschaftsdienst 311
    Beschäftigungsgesellschaft 386ff.
    Beteiligung, stille 192
    Betriebsänderung 357ff.
    Betriebsausgabeneffekt 180
    Betriebsklima 40ff.
    Betriebsunfall 435, 438
    Betriebsvereinbarung 85
    Betriebsvergleich 448
    Bewertungsmerkmale 106f.
    Bezugsleistung 127
    Bonuslohn 141ff.
    Bonuszahlung 151, 155
    Bundesentgelttarifvertrag 85
    Buy-out 193ff.


    C
    Cafeteria-System 234
    Cash-Flow 161
    Charisma 278
    Chronologie 313f.
    Chronometrie 311
    Coaching 233, 301
    complex person 267
    Corporate Governance 157
    CRANET-Studie 200f.


    D
    Datenbank 466
    Datenbanksystem 466ff.
    Datenschutzbeauftragter 471
    Dauerschichtsystem 335
    Deferred Compensation 228
    Dienstanweisung 294
    Dienstbesprechung 295
    Dienstvereinbarung 85
    Direktversicherung 228
    Direktzusage 223ff.


    E
    Eckentgeltgruppe 80
    Ecklohngruppe 80
    EFQM-Modell 248f.
    Eigenkapitalbeteiligung 189
    Eigenschaftsansatz der Führung 275ff.
    Einstellungsstopp 380
    Einzelakkord 131f.
    Entgelt 117ff.
    Entgeltdifferenzierung 97
    Entgeltgruppe 102
    Entgeltgruppenkatalog 85
    Entgeltgruppenmethode 101ff.
    Entgeltumwandlung 221ff.
    Entgeltzuschlag 91ff.
    Entlohnung 90ff.
    Entlohnungsgrundsatz 95
    Entlohnungssystem 98, 151
    Erfolgsbeteiligung 157, 174ff., 177, 183ff., 199, 212
    ERG-Theorie 23ff.
    Ersparnisprämie 136
    Ertragsbeteiligung 184ff.
    Erwartung 15
    Erwartungs-Wert-Theorie 36
    Expertensystem 472ff.


    F
    Fehlzeit 51f., 440
    Finanzbuchhaltung 418
    Flächentarifvertrag 78
    Fluktuation 51, 380, 435
    Fluktuationsziffer 436
    Fremdkapitalbeteiligung 189
    Fringe Benefits 206
    Führer, Funktion des 265f.
    Führung, Situationsansätze der 287ff.
    Führungsansatz 275
    Führungsansatz, charismatischer 278f.
    Führungsanweisung, allgemeine 293
    Führungsgrundsatz 294
    Führungskonzeption 269
    Führungskräfteentlohnung 149
    Führungskräftetraining 309
    Führungsrichtlinie 294
    Führungsstil 269ff., 282, 306
    Führungsstil, aufgabenorientierter 287ff.
    Führungsstil, autoritärer 270
    Führungsstil, kooperativer 270f.
    Führungsstil, partizipativer 271
    Führungsstil, personenorientierter 287ff.
    Führungsverantwortung 293
    Führungsverhalten 261


    G
    Gain-Sharing 141ff.
    Gehalt 77ff., 151
    Geldfaktor 128
    Gemeinkostensenkung, Methoden der 427ff.
    Gemeinkostenwertanalyse 428ff.
    Gemeinschaftskontenrahmen der Industrie 418
    Genfer Schema 104f.
    Genossenschaftsanteil 193
    Genussrecht 192
    Gesamtkostenverfahren 416
    Gesundheitsschutz 335
    Gewinnbeteiligung 186ff.
    Gewinnbeteiligung der Vorstandsmitglieder 155ff.
    Gleichheitstheorie von Adams 29ff.
    Gleitzeit 318ff.
    Gleitzeitkonto 328
    GmbH-Anteile 191
    Gratifikationen 231
    Grundbezüge 153ff.
    Grundeffektivität 142
    Gruppe 250ff.
    Gruppen, zeitautonome 320
    Gruppenakkord 131f.
    Gruppenarbeit 148
    Gruppenerhaltungsfunktion 265
    Gruppenleistung 254ff.
    Güteprämie 135


    H
    Handlungsverantwortung 293
    Harzburger Modell 292
    Herzbergs Zwei-Faktoren-Theorie 25
    Humanvermögen 449
    Hygienefaktor 25ff.


    I
    Ideenmanagement 244
    Industriekontenrahmen 418
    Information 397
    Informationsbeschaffung 403
    Informationsinfrastruktur 402
    Inhaltstheorie 20ff.
    Insolvenzsicherung 223
    Insourcing 362
    Interessenausgleich 384


    J
    Jahresarbeitszeitvertrag 320
    job enlargement 253
    job enrichment 253
    job rotation 253
    Jobpairing 324
    Jobsharing 324
    Jobsplitting 324


    K
    Kaizen 246ff.
    Kapitalbeteiligung 174ff.
    Kapitalbeteiligung, direkte 190ff.
    Kapitalbeteiligung, indirekte 195ff.
    Kapitalbündelung 195
    Kapitalerhöhung 163
    Kennzahl 446
    Kernarbeitszeiten 318
    Kohäsion 252
    Kommunikation 256, 304, 397
    Kommunikation, soziale 256ff.
    Kommunikationsnetz 258
    Konflikt 53ff.
    Konfliktablauf 58ff.
    Konfliktaustragung 59ff.
    Konflikthandhabung 61ff.
    Konfliktmanagement 41
    Konfliktursache 56ff.
    Konfliktwirkung 58ff.
    Kontingenzmodell der Führung 290ff.
    Kontinuumtheorie von Tannenbaum/Schmidt 282
    Konti-Schicht 336
    Kontraktlohn 141
    Kostenartenrechnung 419
    Kostenstellenrechnung 421
    Krankenstand 440f.
    Kultur 302
    Kündigung 381ff.
    Kurzarbeit 375f.


    L
    Langzeitkonto 328
    Langzeitkonto 328f.
    Lebensarbeitszeitkonto 328
    Lebensarbeitszeitmodell 330
    Leistung 48ff., 258, 273
    Leistungsbeteiligung 183f.
    Leistungsbeurteilung 123
    Leistungsbewertung 118ff.
    Leistungsentgelt 118ff.
    Leistungslohnform 126ff.
    Leistungsmerkmal 120ff.
    Leistungsmotivation 71
    Leistungsstimulation 3
    Lohn 77ff.
    Lohnfolgekosten 414
    Lohnform 95, 115ff.
    Lohngerechtigkeit 94f., 115
    Lohnhöhe 94
    Lohnnebenkosten 212
    Long Term Incentive 202


    M
    Macht 263ff.
    Management by Delegation 296
    Management by Exception 296
    Management by Motivation 297
    Management by Objectives 296ff.
    Managerial grid 283f.
    Maslow, Bedürfnishierarchie 21
    Massenentlassung 382
    Meilenstein, strategischer 169
    Mengenprämie 135
    Mentoring 301
    Mindestlohn 86
    Minutenfaktor 128
    Mitarbeiterbesprechung 295
    Mitarbeiterbeteiligung 162
    Mitarbeiterbeteiligungsform 198ff.
    Mitarbeiterbindung 3ff.
    Mitarbeiterdarlehen 193
    Mitarbeiterengagement 3ff.
    Mitarbeiterführung, unternehmerische 298ff.
    Mitarbeitergespräch 122ff., 259
    Mitarbeiterschuldverschreibung 193
    Mobbing 233
    Motiv 13ff., 308
    Motivation 6, 13ff.
    Motivationsmodell 15
    Motivationsmodell von Heckhausen 37ff.
    Motivationspsychologie 20ff.
    Motivationstendenz 15, 19
    Motivationstheorie 6
    Motivator 25ff.
    mySAP® ERP HCM 477ff.


    N
    Nachtarbeit 334
    Nachtzeit 333ff.
    Newplacement 388
    Norm, informelle 130
    Nutzungsgradprämie 136


    O
    Opportunitätskosten 422
    Optionsmodell 165
    Optionsschein 162
    Outplacement 233, 388f.
    Outsourcing 362, 464


    P
    Partizipation 234ff.
    Partnerschaft 179
    Pausenregelung 339
    Pensionsfonds 228
    Pensionskasse 225
    Pensumlohn 140
    Personalabteilung 410
    Personaladministration 478
    Personalakte 462, 468
    Personalanpassung 350ff.
    Personalaufwand 414
    Personalaufwandsrechnung 450
    Personalberichtswesen 406, 487ff.
    Personaleinschränkung 350ff.
    Personaleinsparung 350ff.
    Personalentlassung 350ff.
    Personalerhaltung 3
    Personalertragsrechnung 451
    Personalforschung 484ff.
    Personalfreistellung 349ff.
    Personalfreistellung, Arten der 373ff.
    Personalführung 261ff., 302
    Personalführung, interkulturelle 302
    Personalinformationssystem 469ff.
    Personalinformationssystem, computergestütztes 470ff.
    Personalinformationsverarbeitung, computergestützte 465ff.
    Personalinformationswirtschaft 397ff.
    Personalkennzahl 432ff.
    Personalkosten 413ff.
    Personalkostenplanung 422
    Personalkostenplanung 424ff.
    Personalkostenrechnung 419ff.
    Personalpflegesystem 231
    Personalpolitik 178
    Personalstatistik 431ff.
    Personalstatistik 462
    Personaltagesmeldung 444
    Personalveränderung 350ff.
    Personalvermögensrechnung 405, 449ff.
    Personalverwaltung 406, 461ff.
    Persönlichkeitsbild 266ff.
    Prämie 119
    Prämie, umsatzbezogene 139
    Prämienanfangspunkt 134
    Prämienendpunkt 134
    Prämienlohn 132ff., 148
    Programmlohn 141, 145
    Provision 91
    Prozess, kognitiver 19
    Prozesstheorie 20ff.
    Punktbewertungsmethode 137ff.


    Q
    Qualifikationslohn 143
    Qualifizierungsgesellschaft 386ff.


    R
    Rangfolgemethode 100f.
    Rangreihenmethode 103
    Rechnungswesen, personalbezogenes 413ff.
    Residualwert 161
    Rufbereitschaft 311
    Ruhepause 340
    Ruhezeit 341


    S
    Sabbatical 331
    Sanktion 63
    Schichtarbeit 333ff.
    Schuldnerberatung, betriebliche 233
    Selbstverwirklichung 21f.
    Shareholder Value 157ff.
    Sozialarbeit, betriebliche 232
    Sozialaufwand 212, 414
    Sozialeinrichtung 207, 234
    Sozialisation 35
    Sozialkosten 212
    Sozialleistung 152, 212
    Sozialleistung, betriebliche 206ff.
    Sozialleistung, gesetzliche 208
    Sozialplan 384f.
    Sozialpolitik, betriebliche 209ff.
    Splittingeffekt 180
    Standardarbeitszeitregelung 316ff.
    Standardlohn 140
    Stellenbeschreibung 293
    Stock Option Plan 165ff.
    Stufenwertzahlmethode 110
    Stundenlohn 117
    System, wissensbasiertes 472ff.


    T
    Tantieme 94, 154f., 186ff.
    Tarifvertrag 77ff.
    Teilarbeitswert 108
    Teilrente 329
    Teilzeitarbeit 324, 376ff.
    Telearbeit 319
    Terminprämien 136
    Theorie X 266f.
    Theorie Y 267
    Trucksystem 94


    U
    Überbezahlung 32
    Überstunden 378
    Umsatzkostenverfahren 416
    Unterbezahlung 32